Skip to main content

MaßschneiderIn + MaßschneidermeisterIn 3+1

Design mit Handwerk verbinden. Das neue Geschäftsmodell. Maßkonfektion boomt.

Maßschneidern an der Büste

Berufsbild MaßschneiderIn

Maßschneiderinnen und Maßschneider beraten Kunden und fertigen individuelle Bekleidungsstücke nach eigenen oder vorgegebenen Entwürfen in Maßarbeit an. Sie zeigen Geschick bei der Wahl der Stoffe, für das passende Design und für den richtigen Schnitt, um die Individualität der Kunden herauszustellen. Sie arbeiten und gestalten selbstständig und im Team. Sie zeigen Interesse an Mode und Modeströmungen und bringen den Wunsch nach Perfektion mit. Ihre Tätigkeiten führen sie mit großer Sorgfalt und handwerklichem Geschick aus.

Entwickeln und Gestalten von Modellentwürfen

Kreativität + Individualität + Maßarbeit = Kundenwünsche erfüllen

Maßschneiderinnen und Maßschneider arbeiten qualitätsbewusst und kundenorientiert. Zum Aufgabenbereich zählen:

  • Herstellen von Bekleidung in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Verarbeitungstechniken,
  • Entwickeln und Gestalten von Modellentwürfen nach modischen, funktionalen, historischen und technologischen Aspekten,
  • Erstellen von Schnittschablonen, mustergerechtes Zuschneiden von Teilen,
  • Handhaben von Arbeitsgeräten, Maschinen und Zusatzeinrichtungen
  • Ausführen unterschiedlicher Stick- und Näharbeiten
  • Ausführen von unterschiedlichen Schmucktechnik
handwerklich-künstlerische Unikate der Modeschule

Maßgeschneidert

Maßschneiderinnen und Maßschneider müssen hochmodern, auch traditionell, in erster Linie jedoch individuell arbeiten – eben maßschneidern. Zu den Aufgaben gehört, die Wünsche des Kunden zu erspüren und zu dessen Vorteil zu gestalten. Die Figur des Kunden ist zu erkennen und das Ergebnis in die für diese Person richtige und in ihre Welt passende Kleidung umzusetzen. Hervorragende Materialkenntnisse und perfekte Handarbeit sind erforderlich, um handwerklich-künstlerische Unikate mit unverwechselbarem Charme anzufertigen.

Handarbeiten eines Maßschneiders

Dabei ist umfangreiches Wissen über die vielfältigen zu fertigenden Kleidungsstücke erforderlich. Bei der Fertigung werden sowohl traditionelle handwerkliche Fertigkeiten und Techniken, als auch rationelle Fertigungsmethoden eingesetzt. Durch seine Handwerkskunst ist es dem Maßschneider möglich, erlesenste Eleganz mit größtem Tragekomfort zu vereinen und besonders feminine bzw. maskuline Details herauszuarbeiten. Die Verarbeitung muss weich und leicht sein, das ist nur mit feinster Handarbeit möglich.

Maßschneidermeister/-in

Das umfassende Können ermöglicht größte Flexibilität und macht die Maßschneiderei zu einem modernen Beruf, der Handwerk und Kunst vereint. Die Maßschneiderausbildung ist eine gute Grundlage und notwendige Voraussetzung für spätere Weiterbildungen und ein Muss für spezielle Berufe in der Modebranche. Weiterbildungen zum/zur Zuschneider/-in, Atelierleiter/-in, Maßschneidermeister/-in, Gewandmeister/-in, oder Designer/-in, sind möglich.

Ausbildungsdauer 3 Jahre an der Modeschule

Daten und Fakten

Ausbildungsdauer

  • Die Ausbildung dauert 3 Jahre + ½ Jahr Meister (auf Wunsch)
  • Die Ausbildung erfolgt bei uns in der Modefachschule
  • Die Ausbildung erfolgt in den Schwerpunkten – Damen – Herren

Einsatzgebiete

Maßschneiderin/Maßschneider führen ihre Arbeiten in

  • handwerklichen Maßschneidereien,
  • Modehäusern,
  • Kostümabteilungen von Theater, Film und Fernsehen

Quelle: http://www.bundesverband-mass-schneider.de