Skip to main content
Fachhochschulreife an der Modeschule

Fachhochschulreife

Du hast die Chance, die Berufsausbildung zum Staatlich geprüften Modedesigner mit einem weiteren Schulabschluss zu kombinieren. Ab dem 2. Schuljahr hast Du die Möglichkeit, durch zusätzlichen wöchentlichen Unterricht, die Fachhochschulreife zu erlangen.

Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife

Nach der Hochschulreife (Abitur) ist die Fachhochschulreife der zweithöchste Schulabschluss, der in Deutschland erworben werden kann. Mit der allgemeinen Fachhochschulreife darf man an jeder Fachhochschule in Deutschland studieren. Aber wenn man Modedesigner werden will braucht man kein Studium.